GRUNDWISSEN FÜR DIE BETRIEBSRATSARBEIT

In diesem Seminar werden Grundkenntnisse des Betriebsverfassungsgesetzes, der dazugehörigen Rechtsprechung und der Aufgaben des Betriebsrats, wie sie sich aus den politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen einzelner Betriebe ergeben, vermittelt.

  • Vorstellung der Teilnehmenden mit Schwerpunkt auf der Darstellung konkreter Probleme im Betrieb und im Betriebsrat
  • Funktion, Rechte und Pflichten des Betriebsratsmitglieds und des Betriebsratsgremiums
  • Der Betriebsrat als Interessenvertretung der abhängig Beschäftigten
  • Positionsbestimmung des Betriebsrats
  • Das Betriebsverfassungsgesetz im System unserer Rechtsordnung
  • Die Beurteilung der unternehmerischen Maßnahmen vor dem Hintergrund des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG):
    • Systematik des BetrVG, Nutzung der Beteiligungsrechte
  • Die betriebsverfassungsrechtlichen Beteiligungsrechte des Betriebsrats und ihre Anwendung:
    • Informations-, Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte
    • Erarbeiten von Beispielen für die Verbesserung der Arbeit der betrieblichen Interessenvertretung
    • Entwickeln von Arbeitsperspektiven für die Teilnehmenden
  •  Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften und Beteiligung der Beschäftigten an der Betriebsratsarbeit
Referent*innen

Unsere ehrenamtlichen Referent*innen leben und arbeiten in der Region Baden. Sie sind erfahrene Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertreter*innen, Schwerbehindertenvertreter*innen und Gewerkschaftssekretär*innen und kennen die Probleme der Interessenvertretung im Betrieb aus ihrer täglichen Arbeit. Wir legen einen hohen Wert auf Qualität und fördern eine ständige Weiterqualifizierung unserer Referent*innen.

Diese Seminare könnten sie auch interessieren

Mitbestimmung und Betriebsratshandeln
Ergreifen Sie als Betriebsrat die Initiative, um die Interessen der Beschäftigten zu vertreten.

Personelle Maßnahmen und Betriebsratshandeln
Personelle Veränderungen erfordern rasches Handeln. Wie damit umgehen, wie kann man die Situation beurteilen?