Arbeitsschutzkonferenz 2018: Digitalisierung und Gesundheit

Im Zentrum unserer diesjährigen Konferenz steht das Verhältnis von Digitalisierung und betrieblichem Gesundheitsschutz. Dieses Thema ist bereits jetzt für Betriebsräte und Gewerkschaften von zentraler Bedeutung. Die beschleunigte Digitalisierung der Arbeitswelt wirft einige neue Fragen auf. Sie konfrontiert aber die betrieblichen und gewerkschaftlich Aktiven gleichzeitig auch mit Themen, die schon in der Vergangenheit eine Rolle spielten. So erhält etwa der ganzheitliche Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz vor dem Hintergrund umfassender kapitalgetriebener Veränderungsstrategien eine noch größere Aktualität.

  • Wie wirkt sich die oft als „Industrie 4.0“ titulierte Digitalisierung auf die Situation unserer Kolleg/-innen aus?
  • Wie sollen betriebliche Abläufe verändert werden?
  • Welche Auswirkungen haben „Mobiles Arbeiten“, „Home Office“ und andere Formen der Tätigkeit auf die Beschäftigten?
  • Welche Rolle muss dann Gesundheitsschutz im digitalen Kapitalismus spielen?
  • Wie können Verbindungen zur Betriebsratsarbeit im Allgemeinen und zum Rationalisierungsschutz im Besonderen hergestellt werden?
  • Und nicht zuletzt: Wie können sich Betriebsräte durch einen präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutz positionieren und gemeinsam mit der Belegschaft systematisch handeln?

Antworten auf diese und andere Fragen können wir mit unseren Referenten in der Arbeitsschutzkonferenz finden.

09:00 Uhr Beginn der Konferenz

Eröffnung und Begrüßung & Tagungsmoderation
Michael Krafczyk
stellv. BRV Pepperl+Fuchs GmbH

Impuls: Digitalisierung der Arbeit – Herausforderung an den Arbeitsschutz und die gewerkschaftliche Arbeit vor Ort
Klaus Stein
1. Bevollmächtigter der IG Metall Mannheim

Digitalisierung der Arbeit und Arbeitsschutz: Veränderungen der Arbeitswelt
Dr. Hans-Jürgen Urban
geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall

Mobiles Arbeiten, Home Office: Welche Auswirkungen hat das auf den Menschen?
Stephan Siemens
Philosoph und Berater, Initiative „Meine Zeit ist mein Leben“

Wie können wir uns im Betrieb positionieren?
Wolfgang Alles
ehem. Betriebsrat Alstom Power GmbH

Konfliktfeld Digitalisierung im Betrieb
Podium mit Betriebsrätinnen und Betriebsräten aus der Region

Zusammenfassung und Schlusswort

16:00 Uhr Ende der Konferenz